Das Bürgerbüro im "Neuen Rathaus" ist Service-Zentrum für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Völklingen sowie erste Anlaufstelle für Informationssuchende und für die meisten Anliegen in der Stadtverwaltung.

Die moderne Aufrufanlage im Wartebereich informiert auch im Internet über die voraussichtlichen Wartezeiten sowie den aktuellen Nummernaufruf (Siehe Infobox ‚Besucherstatus‘). So können Sie bereits vor Besuch des Bürgerbüros sehen, ob Sie voraussichtlich mit Wartezeiten rechnen müssen.

Wartemarken

Über den QR-Code auf der Wartemarke können Sie mit Hilfe Ihres Smartphones (Abfotografieren des QR-Codes) Informationen zur Wartezeit und der aktuell aufgerufenen Nummer ersehen, so dass Sie stets über den aktuellen Besucher- und Aufrufstatus informiert sind. So können Sie beispielsweise die Zeit für kleinere Besorgungen tätigen. Bitte beachten Sie aber sets dabei, dass die errechnete Wartezeit lediglich einen groben Anhaltspunkt gibt; wenn Sie sicher gehen möchten, dass Sie Ihren Aufruf nicht verpassen, so bleiben Sie stets in Reichweite.

Öffnungszeiten

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag  
Bürgerbüro 08.00 - 16.00 08.00 - 12.00 08.00 - 18.00 08.00 - 12.00 08.00 - 12.00  

Das Bürgerbüro behält sich einen Annahmestopp vor Ablauf der Öffnungszeit vor.

Besucherstatus

Oops, an error occurred! Code: 20191114064230ae3f1860

Hinweis: Beachten Sie bitte, dass die Angaben nur eine Momentaufnahme zum Zeitpunkt des Seitenaufrufs darstellen.


Übersicht Dienstleistungen und Verwaltungsvorgänge

Kraftfahrzeug: Kurzzeitkennzeichen beantragen

Kurzzeitkennzeichen dürfen nur für Prüfungsfahrten (bei Prüfungen durch amtlich anerkannte Sachverständige oder Prüfer), Probefahrten (beim Verkauf oder Kauf des Fahrzeugs) und Überführungsfahrten (beim Kauf eines stillgelegten Fahrzeuges) verwendet werden. Die Beantragung kann persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person erfolgen.

Kurzzeitkennzeichen sind vom Ausgabetag nur für einen Zeitraum von bis zu 5 Tagen gültig. Eine Vordatierung des ersten Gültigkeitstages ist nicht möglich.Das Fahrzeug muss verkehrssicher sein. Für die Verkehrssicherheit des Fahrzeuges ist der Halter/Fahrer verantwortlich.

Voraussetzung

Das Fahrzeug ist nicht zugelassen. Das Fahrzeug muss bei der Zuteilung des Kurzzeitkennzeichens bereits bekannt sein. Es muss eine Betriebserlaubnis und eine gültige Hauptuntersuchung/Sicherheitsprüfung vorliegen. Das Fahrzeug muss in einem verkehrssicheren Zustand sein. Fahrzeuge ohne Betriebserlaubnis oder/und gültiger Hauptuntersuchung/Sicherheitsprüfung erhalten die Kennzeichen zur Durchführung der zum Erwerb erforderlichen Fahrten.

Verfahrensablauf

Der Antrag ist bei der Zulassungsbehörde Ihres Hauptwohnsitzes, des Betriebssitzes oder Ort der Niederlassung oder des Standorts des Fahrzeuges zu stellen.

Soweit ein Antragsformular notwendig ist, können Sie es vorab bei der Zulassungsbehörde besorgen, je nach Angebot auch als Download herunterladen, und es zu Hause ausfüllen. Je nach Angebot Ihrer Zulassungsbehörde können Sie den Antrag auch als online-Dienst über das Internet stellen.

Die Verwendung des Kennzeichens ist nur an dem einen Fahrzeug möglich, das in dem v.g. Fahrzeugschein eingetragen ist.

Erforderliche Unterlagen

  • Original oder beglaubigte Kopie des Personalausweises oder Reisepasses mit Meldebestätigung (die Meldebescheinigung sollte nicht älter als 3 Monate sein)
  • bei Vertretung mit schriftlicher Vollmacht, zusätzlich: Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung des Bevollmächtigten
  • Angabe des Verwendungszweckes und der Fahrzeugart
  • SEPA-Lastschriftmandat KfZ-Steuer
  • Versicherungsbestätigung für Kurzzeitkennzeichen
  • Nachweis der Betriebserlaubnis (Fahrzeugpapiere, EG Übereinstimmungsbescheinigung)
  • Nachweis der gültigen Hauptuntersuchung/ggf. Sicherheitsprüfung

Weitere Angaben erhalten Sie von Ihrer Zulassungsbehörde.

Bei Firmen zusätzlich:
Gewerbeanmeldung oder Handelsregisterauszug mit Nachweis der Anschrift und Ausweis der verantwortlichen, unterschriftsberechtigten Person (Geschäftsführer, Prokurist).

Bei Vertretung des Halters zusätzlich:
Vollmacht des Halters, Personaldokument (Personalausweis oder Reisepass) des Halters im Original sowie ein eigenes Ausweisdokument

  • bei Adresse im Ausland: persönliche Vorsprache des Antragstellers erforderlich
  • Empfangsbevollmächtigter mit Wohnsitz ind Deutschlaund: persönliche Vorsprache des Antragstellers erforderlich

Bei minderjährigen Fahrzeughaltern zusätzlich:
Einverständniserklärung der Eltern oder der/s Erziehungsberechtigten und deren/dessen Personalausweis/Reisepass

Die Versicherungsbestätigung über die Kfz-Haftpflichtversicherung erhalten Sie von einer Versicherung Ihrer Wahl. In den meisten Fällen können Sie die Versicherungsbestätigung telefonisch bei Ihrer Versicherung anfordern. Die benötigten Kennzeichenschilder können Sie während der Antragsbearbeitung herstellen lassen. Dafür wenden Sie sich an die privaten Anbieter, die meistens in der Nähe der Zulassungsbehörden angesiedelt sind. Die Kosten für die Schilder sind in den Gebühren nicht enthalten. Die Kennzeichenschilder sind abzustempeln. Die Zulassungsbehörde händigt Ihnen einen besonderen Fahrzeugschein aus,.

Frist

Die Bearbeitung erfolgt, bei Vorlage aller Unterlagen, sofort.

Gebühr/Tarife

Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt). Weitere Angaben erhalten Sie von Ihrer Zulassungsbehörde.

Sonstiges

Zahlungart: bar oder per EC-Karte. Kennzeichen und der Fahrzeugschein brauchen der Zulassungstelle nach Ablauf des Zeitraums nicht mehr zurückgegeben werden, da sie nach Ablauf der Frist ihre Gültigkeit verlieren.

Fachdienst 33 - Bürgerbüro

Standort: Neues Rathaus
Zimmer: Bürgerbüro
06898 / 13-0
 E-Mail

Zurück