Das Bürgerbüro im "Neuen Rathaus" ist Service-Zentrum für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Völklingen sowie erste Anlaufstelle für Informationssuchende und für die meisten Anliegen in der Stadtverwaltung.

Die moderne Aufrufanlage im Wartebereich informiert auch im Internet über die voraussichtlichen Wartezeiten sowie den aktuellen Nummernaufruf (Siehe Infobox ‚Besucherstatus‘). So können Sie bereits vor Besuch des Bürgerbüros sehen, ob Sie voraussichtlich mit Wartezeiten rechnen müssen.

Wartemarken

Über den QR-Code auf der Wartemarke können Sie mit Hilfe Ihres Smartphones (Abfotografieren des QR-Codes) Informationen zur Wartezeit und der aktuell aufgerufenen Nummer ersehen, so dass Sie stets über den aktuellen Besucher- und Aufrufstatus informiert sind. So können Sie beispielsweise die Zeit für kleinere Besorgungen tätigen. Bitte beachten Sie aber sets dabei, dass die errechnete Wartezeit lediglich einen groben Anhaltspunkt gibt; wenn Sie sicher gehen möchten, dass Sie Ihren Aufruf nicht verpassen, so bleiben Sie stets in Reichweite.

Öffnungszeiten

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag  
Bürgerbüro 08.00 - 16.00 08.00 - 12.00 08.00 - 18.00 08.00 - 12.00 08.00 - 12.00  

Das Bürgerbüro behält sich einen Annahmestopp vor Ablauf der Öffnungszeit vor.

Besucherstatus

Oops, an error occurred! Code: 201911131751150639185f

Hinweis: Beachten Sie bitte, dass die Angaben nur eine Momentaufnahme zum Zeitpunkt des Seitenaufrufs darstellen.


Übersicht Dienstleistungen und Verwaltungsvorgänge

Führungszeugnis

Es gibt drei Arten von Führungszeugnissen:

  • Für private Zwecke (Beleg-Art N): Das Führungszeugnis wird per Post nach Hause gesandt.
  • Zur Vorlage bei einer Behörde (Beleg-Art O bzw. OG): Das Führungszeugnis wird direkt der Behörde zugesandt, die angegeben ist.
  • Erweitertes Fühungszeugnis für private Zwecke und zur Vorlage bei einer Behörde (Es muss ein Nachweis hierfür des jeweilgen Arbeitsgebers oder Behörde vorliegen)

Antragsteller können verlangen, dass das Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde zunächst einem Amtsgericht zur Einsichtnahme durch ihn übersandt wird, sofern es Eintragungen enthält.
Der Antrag ist persönlich zu stellen (ab dem 14 Lebensjahr möglich). Hat der Betroffene einen gesetzlichen Vertreter, so ist auch dieser antragsberechtigt.
Das Führungszeugnis beinhaltet bestimmte über eine Person im Bundeszentralregister enthaltene Angaben. Das können z. B. strafgerichtliche Verurteilungen, gerichtlich angeordnete Sperren der Fahrerlaubnis, Entscheidungen von Verwaltungsbehörden und Gerichten, Vermerke über die Schuldunfähigkeit sowie gewisse Straftaten, die im Zusammenhang mit der Ausübung eines Gewerbes begangen worden sind, sein. In ein Führungszeugnis werden jedoch nicht alle im Zentralregister vorhandenen Eintragungen aufgenommen.
Entscheidend für die Inhalte ist die Art des Führungszeugnisses.

Verfahrensablauf

Besonderheiten: Ausstellung ab 14 Jahre möglich - der Antrag muss durch den gesetzlichen Vertreter gestellt werden.

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis bzw. Reisepass zum Nachweis der Identität
  • Für behördliche Zwecke: Anschrift der Behörde und Angabe des Verwendungszwecks bzw. des Geschäftszeichens

Frist

2-3 Wochen

Gebühr/Tarife

13,00 Euro

Sonstiges

Zahlungsart: bar oder per EC-Karte. Ausstellung ab 14 Jahre möglich - Antrag muss durch den gesetzlichen Vertreter gestellt werden.

Online-Beantragung

Online-Beantragung eines Führungszeugnisses

 

buergerbuero(at)voelklingen.de

Bürgerbüro

Fachdienst 33 - Bürgerbüro

Standort: Neues Rathaus
Zimmer: Bürgerbüro
06898 / 13-0
 E-Mail

Zurück