Das Bürgerbüro im "Neuen Rathaus" ist Service-Zentrum für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Völklingen sowie erste Anlaufstelle für Informationssuchende und für die meisten Anliegen in der Stadtverwaltung.

Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona (COVID-19) Pandemie ist der Besuch des Bürgerbüros nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Aktueller Hinweis

Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen in den letzten Wochen besteht derzeit ein hoher Nachholbedarf an Leistungen des Bürgerbüros. Dies führt zu einer starken Auslastung der MitarbeiterInnen. Zwar werden nun alle Leistungen wieder angeboten, doch auch bis auf Weiteres sind Termine im Rathaus nur nach vorheriger Anmeldung möglich (Hintergrund: Einhaltung der gesetzlichen Abstands- und Hygieneregeln, Vermeidung von Menschenansammlungen im Wartebereich).

Wir bitten Sie um Verständnis für die daraus entstehenden Wartezeiten und die Überlastung der Hotline für telefonische Terminvergabe. Daher empfehlen wir Ihnen die Reservierung von Terminen über das Online-System vorzunehmen.

Corona-Pandemie: Gültigkeit von Ausweisdokumenten

Sollte der Personalausweis zum Beispiel in den nächsten Wochen ablaufen, weist das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat darauf hin, dass Bürgerinnen und Bürger ihrer Ausweispflicht auch durch den Besitz eines gültigen Reisepasses nachkommen. Die Bürgerämter werden bis auf Weiteres auch keine Bußgeldverfahren wegen Verstoß gegen die Ausweispflicht einleiten, wenn die Gültigkeit des vorgelegten Dokumentes nicht länger als drei Monate abgelaufen ist.

Beantragung von Führerscheinen

Die Beantragung von Führerscheinen erfolgt nicht im Bürgerbüro, sondern bei der Fahrerlaubnisbehörde; hierfür bitten wir Sie um telefonische Terminreservierung unter Tel: +49 (0) 6898 13-2147.


Ohne Termin zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros:

  • Das Abholen von Ausweisen und Pässen
  • Beantragung von Führungszeugnissen, Meldebescheinigungen, Untersuchungsberechtigungsscheinen, Auszug aus dem Gewerbezentralregister
  • Erwerb von Völklinger Einkaufsgutscheinen

Geben Sie bitte bei der Einlasskontrolle am Haupteingang des Neuen Rathauses Bescheid. Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Schutzmaske beim Betreten des Neuen Rathauses.


für Privatpersonen: ONLINE-Terminreservierung

Termin jetzt online reservieren


für gewerbliche KFZ-Händler: ONLINE-Terminreservierung

Termin jetzt online reservieren


für Privatpersonen & Händler: TELEFONHOTLINE Termin-Reservierung

Tel: +49 (0) 6898 13-0 (zu den Öffnungszeiten des Rathauses)

Wichtig

  1. Bitte kommen Sie pünktlich zum Termin und melden sich bei der Einlasskontrolle am Haupteingang an.
  2. Für einen Termin wird durchschnittlich 25 Minuten Bearbeitungszeit kalkuliert. Es kann vorkommen, dass Vorgänge länger dauern, so dass es zu Verzögerungen und Wartezeiten kommen kann. 
  3. In der Regel kann nur ein Anliegen je Termin abgehandelt werden. Sie können bis zu drei hintereinanderliegende Termine (sofern freie Zeiten verfügbar) reservieren.
  4. Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Schutzmaske beim Betreten des Neuen Rathauses.
  5. Bitte bringen Sie alle erforderlichen Dokumente zum Termin. Sollten Unterlagen nicht vollständig sein und aufgrund dessen der Vorgang nicht abgeschlossen werden können, ist die Vereinbarung eines neuen Termins erforderlich. Informationen über gegebenenfalls benötigte Unterlagen erhalten Sie aus der nachfolgenden Übersicht der möglichen Dienstleistungen.
  6. Sollten Sie einen reservierten Termin kurzfristig doch nicht wahrnehmen können, so bitten wir um Termin-Stornierung.

Übersicht Dienstleistungen und Verwaltungsvorgänge

Führungszeugnis

Es gibt drei Arten von Führungszeugnissen:

  • Für private Zwecke (Beleg-Art N): Das Führungszeugnis wird per Post nach Hause gesandt.
  • Zur Vorlage bei einer Behörde (Beleg-Art O bzw. OG): Das Führungszeugnis wird direkt der Behörde zugesandt, die angegeben ist.
  • Erweitertes Fühungszeugnis für private Zwecke und zur Vorlage bei einer Behörde (Es muss ein Nachweis hierfür des jeweilgen Arbeitsgebers oder Behörde vorliegen)

Antragsteller können verlangen, dass das Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde zunächst einem Amtsgericht zur Einsichtnahme durch ihn übersandt wird, sofern es Eintragungen enthält.
Der Antrag ist persönlich zu stellen (ab dem 14 Lebensjahr möglich). Hat der Betroffene einen gesetzlichen Vertreter, so ist auch dieser antragsberechtigt.
Das Führungszeugnis beinhaltet bestimmte über eine Person im Bundeszentralregister enthaltene Angaben. Das können z. B. strafgerichtliche Verurteilungen, gerichtlich angeordnete Sperren der Fahrerlaubnis, Entscheidungen von Verwaltungsbehörden und Gerichten, Vermerke über die Schuldunfähigkeit sowie gewisse Straftaten, die im Zusammenhang mit der Ausübung eines Gewerbes begangen worden sind, sein. In ein Führungszeugnis werden jedoch nicht alle im Zentralregister vorhandenen Eintragungen aufgenommen.
Entscheidend für die Inhalte ist die Art des Führungszeugnisses.

Verfahrensablauf

Besonderheiten: Ausstellung ab 14 Jahre möglich - der Antrag muss durch den gesetzlichen Vertreter gestellt werden.

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis bzw. Reisepass zum Nachweis der Identität
  • Für behördliche Zwecke: Anschrift der Behörde und Angabe des Verwendungszwecks bzw. des Geschäftszeichens

Frist

2-3 Wochen

Gebühr/Tarife

13,00 Euro

Sonstiges

Zahlungsart: bar oder per EC-Karte. Ausstellung ab 14 Jahre möglich - Antrag muss durch den gesetzlichen Vertreter gestellt werden.

Online-Beantragung

Online-Beantragung eines Führungszeugnisses

 

buergerbuero(at)voelklingen.de

Bürgerbüro

Fachdienst 33 - Bürgerbüro

Standort: Neues Rathaus
Zimmer: Bürgerbüro
06898 / 13-0
 E-Mail

Zurück