Das Wahlbüro ist für die ordnungsgemäße Planung und Durchführung von Wahlen und Abstimmungen verantwortlich.

Ihm obliegt die rechtliche, organisatorische und logistische Vorbereitung sowie die Bearbeitung der Briefwahlanträge.

So beispielsweise bei Kommunal-, Landtags-, Bundestags- oder Europawahlen. Aber auch bei Volksbegehren oder Beiratswahlen. In den Monaten vor dem Wahltag obliegt dem Wahlbüro die rechtliche, organisatorische und logistische Vorbereitung der Abstimmungen.

Bei Fragen zu den bevorstehenden Wahlen, stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wahlteams zu den nachstehenden Öffnungszeiten gerne zur Verfügung.


Bevorstehende Wahlen

Der Termin für die kommende Landtagswahl wurde durch Bekanntmachung im Amtsblatt des Saarlandes auf Sonntag, den 27.03.2022 festgelegt.

Wahlberechtigt zur Landtagswahl sind

  • alle Deutschen im Sinne des Aritkels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes,
  • die bis zum Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben (d. h. Geburtstag am 27.03.2004 oder früher),
  • seit mindestens drei Monaten im Saarland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Die Kolleginnen und Kollegen des Wahlbüros finden Sie zu den nachstehenden Öffnungszeiten im Neuen Rathaus, Erdgeschoss, Saal 1.

Eine vorherige Terminvereinbarung ist während der Öffnungszeiten nicht erforderlich.

Öffnungszeiten

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
bis zum 18. März 2022 07.30 - 16.00 07.30 - 16.00 07.30 - 18.00 07.30 - 16.00 07.30 - 12.00    
Rosenmontag, 28.02.2022 07.30 - 12.00 Uhr            
Wahlwoche 21. - 27. März 2022 07.30 - 16.00 07.30 - 16.00 07.30 - 18.00 07.30 - 16.00 07.30 - 18.00 09.00 - 12.00 ganztags

 

Die Wahlbenachrichtigung wird Ihnen in der Zeit vom 19. Februar bis 06. März 2022 zugestellt werden.

So beantragen Sie Ihre Briefwahlunterlagen:

  • Online, mit Hilfe des personalisierten QR-Codes auf der Rückseite Ihres Wahlbenachrichtigungsbriefes
  • Über unseren Online-Wahlscheinantrag (s. unten)
  • Mit dem Antrag auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes, den Sie bitte ausfüllen und unterschrieben  an uns senden
  • Per E-Mail mit Angabe von Vornamen, Nachname, Geburtsdatum und Adresse (s. Musterantrag unten)
  • Oder persönlich mit Ihrer Wahlbenachrichtigung und Ihrem Personalausweis im Wahlbüro im Neuen Rathaus, Erdgeschoss, Saal 1 (barrierefrei), wo Sie direkt auch schon wählen können. Eine Terminvereinbarung ist hierzu nicht erforderlich. Die Öffnungszeiten finden Sie im Reiter "Öffnungszeiten des Wahlbüros".

Die Beantragung der Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl ist bis bis Freitag, 25. März 2022, 18.00 Uhr möglich.

In besonderen Fällen können Wahlscheine noch bis zum Wahltag, 15.00 Uhr, beantragt werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn bei nachgewiesener (ärztliches Attest!) plötzlicher Erkrankung der Wahlraum nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden kann. Dies gilt auch im Falle kurzfristig angeordneter Quarantäne oder im Falle eines positiven COVID-19-Tests (PCR- oder Schnelltest einer Teststation). Betroffene können sich in diesen Fällen an das Wahlbüro der Stadt Völklingen wenden und beraten lassen, vorzugsweise telefonisch. Bei Verdacht auf eine COVID-19-Infektion bitte nicht persönlich vor Ort vorsprechen. Das Wahlbüro berät über die Antragsmodalitäten zur Briefwahl (z.B. per E-Mail, auch mit Vollmachterteilung, jedoch nicht telefonisch).

Am Samstag vor der Wahl hat das Wahlbüro von 09:00 - 12:00 Uhr geöffnet. Versichert eine Wahlberechtigte oder ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihr oder ihm ein beantragter Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihr oder ihm ein neuer Wahlschein erteilt werden.

Die hellroten Wahlbriefe können am Wahltag, 27. März nicht in den einzelnen Wahllokalen für die Urnenwahl abgegeben werden. Denken Sie daher bitte daran, die Wahlbriefe rechtzeitig zu versenden. Am Wahlsonntag können die Wahlbriefe auch bis 18 Uhr im Wahlbüro im Neuen Rathaus, Erdgeschoss, Saal 1 abgegeben oder in den Hausbriefkasten des Neuen Rathauses eingeworfen werden.

Gerne steht Ihnen das Wahlbüro für Fragen und Auskünfte zur Verfügung.

Beispiel für die Beantragung per E-Mail

Bitte senden Sie eine E-Mail an das :

Betreff: Briefwahlantrag

Hiermit beantrage ich, Max Mustermann, wohnhaft Musterstraße 10, 66333 Völklingen, geb. 11.05.1956 den Wahlschein mit Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl am 27. März 2022. Meine Wählerverzeichnis-Nr. lautet: xx/xxx

Mit freundlichen Grüßen

Max Mustermann

 

Bitte beachten: Wird der E-Mailbriefwahlantrag für eine andere Person gestellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht die Berechtigung dazu nachgewiesen werden.

 


Landtagswahl 2022 – Informationen zum Infektionsschutz – Hygieneregeln

Nach wie vor begleitet uns die Corona-Pandemie in unserem Alltag und wirkt sich dabei auch auf die Durchführung der diesjährigen Landtagswahl aus. Folgende Maßnahmen und Hygieneregeln gelten in diesem Zusammenhang.

Wählen am Wahltag, 27. März 2022

Am Tag der Wahl gilt für die gesamte Dauer des Wahlvorganges eine Pflicht zum Tragen medizinischer Mund-Nasen-Bedeckungen (OP-Masken bzw. FFP-2-Masken). In den Wahlraum selbst werden gleichzeitig nur so viele Personen gelassen, wie Wahlkabinen zur Verfügung stehen. Sollten Sie auf die Hilfe einer Begleitperson angewiesen sein, kann diese Sie jedoch unter­stützen. Die Warte­zonen vor dem Wahlraum sind durch Markierungen auf dem Boden sichtbar. Der Sicherheitsabstand von 1,5 m ist dabei einzuhalten. In Abhängigkeit der baulichen Gegeben­heit müssen Sie damit rechnen, mitunter auch einige Zeit im Freien zu warten.

Zur Handhygiene stehen in allen Wahllokalen Desinfektions­mittel­spender bereit. Bitte halten Sie bereits beim Eintreten in den Wahlraum Ihre Wahlbenachrichtigung sowie Ihren Personalausweis oder Reise­pass bereit, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

Zur Reduzierung des Infektionsrisikos empfiehlt es sich, einen eigenen Schreibstift mit­zu­bringen. Dieser sollte möglichst radierfest sein, trocken und in unauffälliger Farbe (z. B. blau, schwarz) schreiben.

Neue Wahlräume

Folgende Wahllokale wurden bereits zur Bundestagswahl 2021 aufgrund einer zu geringen Raumgröße in andere Örtlich­keiten mit deutlich größerem Raumvolumen verlegt.

Bisheriger Wahlraum (vor 2021)

Neuer Wahlraum seit 2021

Grundschule Bergstraße, Klassenzimmer

Grundschule Bergstr., Turnhalle, Zugang über Hochstraße

Altenheim St. Josef

Diakoniekaufhaus, Am Nordring 69

Kathol. Marienkinderhaus Luisenthal

Turnhalle Luisenthal, Str. des 13. Januar 177

Katholisches Pfarrheim Fürstenhausen, An der Marienkirche 14

Neubau des Katholischen Pfarrheims Fürsten­hausen, An der Marienkirche 1

Kindergarten St. Hedwig, Wehrden

Caritas Gemeinwesenarbeit, Zilleichstr. 2

Ehemaliges Bürgermeisteramt Ludweiler

Haus der Vereine, Am Bürgermeisteramt 1

Seniorenzentrum der AWO, Spessartstr.

Pfarrheim Herz Jesu, Spessartstr. 2

Astrid-Lindgren-Schule, Geislautern

Warndtgymnasium bzw. Schloßparkschule

Warndtgymnasium, Gebäude A, Raum 1.01

Warndtgymnasium, Gebäude C, Raum 611.2

nicht mehr barrierefrei

 

Ihren persönlichen Wahlraum können Sie Ihrer Wahlbenachrichtigung entnehmen. Außerdem können Sie auch über folgenden Link unsere Wahllokalsuche nutzen.

Wählen per Briefwahl - Nähere Information im Reiter "Briefwahlbeantragung"

Grundsätzlich haben Sie bis Freitag, 25.03.2022, 18:00 Uhr die Möglichkeit schriftlich, elektronisch oder mündlich (nicht aber telefonisch) die Briefwahlunterlagen zu beantragen. Außerdem können Sie auch im Neuen Rathaus die Briefwahl beantragen und direkt vor Ort wählen. Der Zutritt zum Neuen Rathaus ist zu diesem Zweck ohne Termin möglich.

Aufgrund der pandemischen Lage empfiehlt sich eine kontaktlose Beantragung auf schriftlichem oder elektronischem Wege. Dies können Sie z. B. postalisch und per E-Mail aber auch bequem über unseren Online-Wahlscheinantrag tun. Der QR-Code, mit dem Sie direkt auf Ihren personalisierten Wahlscheinantrag gelangen, ist in der Wahl­benach­richtigung abgedruckt. Weitere Informationen können Sie auch dem blauen Reiter "Briefwahlbeantragung" entnehmen.

Sollten Sie die Möglichkeit der Vor-Ort-Briefwahl im Neuen Rathaus nutzen wollen, empfiehlt es sich, zur Reduzierung des Infektionsrisikos einen eigenen – wie zuvor beschriebenen – Schreibstift mitzubringen. Während des gesamten Aufenthalts im Neuen Rathaus gilt eine Pflicht zum Tragen medizinischer Mund-Nasen-Bedeckungen.

Beachten Sie bitte, dass die obigen Maßnahmen mit Stand vom 03. Februar 2022 getroffen wurden. Da sich die Pandemie jedoch sehr dynamisch gestalten kann, können sich mitunter noch Änderungen einzelner Maßnahmen und Regelungen ergeben. Verfolgen Sie hierzu bitte die Pressenachrichten oder informieren Sie sich auf unserer Internet­seite über aktuelle Änderungen.

Bei Fragen rund um die Wahl können Sie sich auch gerne an die Mitarbeiterinnen und Mit­arbeiter des Wahlbüros wenden. Die Kontaktinformationen können Sie nebenstehendem Infokasten entnehmen.

Bei Wahlen in Deutschland haben Wählerinnen und Wähler mit Behinderung die Möglichkeit, selbstbestimmt von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Die Stadt Völklingen achtet darauf, Menschen mit Behinderung gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen und ihnen eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen.

Wir sind bestrebt den Anteil barrierefreier Wahlräume weiter zu erhöhen. Ihrer Wahlbenachrichtigung können Sie entnehmen, ob Ihr Wahlraum barrierfrei ist (Aufdruck "barrierefrei" bzw. "nicht barrierefrei"). Sollte Ihr Wahlraum nicht barrierefrei sein, haben Sie die Möglichkeit einen Wahlschein zu beantragen und mit diesem in einem barrierefreien Wahllokal des gesamten Wahlkreises zu wählen.

Eine Übersicht über die Wahllokale in Völklingen mit Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie hier.

Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit per Briefwahl zu wählen. Hierzu müssen Sie ebenfalls einen Wahlschein beantragen. Für weitergehende Informationen schauen Sie gerne in den Reiter "Briefwahlbeantragung".

Blinde und sehbehinderte Bürgerinnen und Bürger können ihre Stimme mit Hilfe von Stimmzettelschablonen eigenständig und ohne Hilfe einer Vertrauensperson abgeben. Stimmzettelschablonen werden kostenlos vom Blinden- und Sehbehindertenverband für das Saarland e. V. ausgegeben.

Den Verein können Sie wie folgt erreichen:

Blinden- und Sehbehindertenverband für das Saarland e. V.
Küstriner Straße 6, 66121 Saarbrücken
Telefon: 0681 818181
E-Mail: info@bsvsaar.org
Internetseite: bsvsaar.org

 

Anlässlich von Wahlen sind in Völklingen zwei Formen der Plakatwerbung möglich:

  • DIN A1 Plakate nach Standortliste A
  • Großflächenplakate, sogenannte "Wesselmänner" nach Standortliste B.

Hierzu ist jeweils eine Genehmigung von Seiten der Stadt Völklingen notwendig.

Zuständig für die Genehmigung der DIN A1 Plakate ist das Wahlbüro. Ihren Antrag können Sie gerne per E-Mail an senden. Die vollständigen Kontaktdaten finden Sie in nebenstehendem Info-Kasten. Mit der Genehmigung wird jeder Partei bzw. Wählergruppe eine pauschale Anzahl an Plakatflächen zugewiesen, mit der eine Plakatierung an allen in der Standortliste A aufgeführten Einzelstandorten möglich ist.

Zur Beantragung von Großflächenplakaten können Sie sich direkt an den zuständigen Fachdienst 32 - Öffentliche Ordnung, Verkehr (E-Mail: ) wenden.



Aktuelle und historische Wahlergebnisse - Wahllokalsuche

 

Zu den aktuellen Wahlergebnissen /

Zur Wahllokalsuche

 

Sollten Sie bis zum 21. Tag vor der Wahl keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Wahlbüro auf.

 

Zu den historischen Wahlergebnissen