Sachverständige/r Vertreter/in für Kinder- und Jugendfragen

Der Stadtrat hat im Jahre 1995 beschlossen, bei der Beratung von Kinder- und Jugendfragen einen ständigen Vertreter/eine ständige Vertreterin zu hören und diesen/diese im Bedarfsfalle zu den entsprechenden Tagesordnungspunkten der einzelnen Sitzungen des Rates und seiner Ausschüsse hinzuzuziehen.

Sachverständige Vertreterin für Kinder- und Jugendfragen:
Anne Herzhauser

Sachverständige/r Vertreter/in für Seniorenfragen

Der Stadtrat hat im Jahre 1998 beschlossen, bei der Beratung von Seniorenfragen einen ständigen Vertreter/eine ständige Vertreterin zu hören und diesen/diese im Bedarfsfalle zu den entsprechenden Tagesordnungspunkten der einzelnen Sitzungen des Rates und seiner Ausschüsse hinzuzuziehen.

Sachverständiger Vertreter für Seniorenfragen:
Franz-Josef Petry

Beauftragte/r für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Der Stadtrat hat im Jahre 1995 beschlossen, bei der Beratung von Behindertenfragen einen ständigen Vertreter/eine ständige Vertreterin zu hören und diesen/diese im Bedarfsfalle zu den entsprechenden Tagesordnungspunkten der einzelnen Sitzungen des Rates und seiner Ausschüsse hinzuzuziehen.

Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen:
Michaela Zieder

Frauenbeauftragte

Der Haupt- und Personalausschuss der Stadt Völklingen hat am 28.01.1992 die Einrichtung der Stelle einer Frauenbeauftragten (Gleichstellungsstelle) beschlossen. Die Stelle wurde am 01. März 1992 besetzt. Die Frauenbeauftragte soll nach dem Willen des Stadtrates auf kommunaler Ebene Gleichstellungsprobleme aufzeigen und Lösungsmöglichkeiten entwickeln, um die Erfüllung des verfassungsrechtlichen Gleichheitsgebotes zu sichern.

Daher obliegen der Frauenbeauftragten folgende Aufgaben:

Kontakt
Stadt Völklingen
Frauenbeauftragte
Roswitha Spaniol
Tel: +49 6898 13-2100
E-Mail

Integrationsbeirat

Der Integrationsbeirat besteht aus 12 Mitgliedern. Zwei Drittel der Mitglieder (also 8 Mitglieder) werden von den Einwohnern, die nicht Deutsche im Sinne des Art. 116 Abs. 1 GG sind, in allgemeiner, gleicher, unmittelbarer, geheimer und freier Wahl gewählt. Das übrige Drittel (also 4 Mitglieder) wird aus Mitgliedern des Stadtrates besetzt.

Sicherheitsbeirat

Im Sicherheitsbeirat arbeiten Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich und beraten die Stadtverwaltung bei den Themen Sicherheit in der Stadt, Kriminalprävention, Verkehrssicherheit und Sauberkeit.

Weitere Informationen

Vorsitzender:
Werner Michaltzik